Schwerpunkte

Sport

Schiedsrichter, eine Mangelware

22.08.2013 00:00, Von Mattis Nothacker — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In den meisten Sportarten fehlt es an allen Ecken und Enden an Unparteiischen – Basketball stellt derzeit noch eine Ausnahme dar

Harald Kuhn verbreitete kürzlich seine Sorgen über die Schiedsrichter-Problematik in den Fußball-Kreisligen. Es gebe immer weniger Unparteiische, beklagte der Obmann aus Neckartailfingen. Auch die regionalen Bezirke anderer Sportarten haben mit ähnlichen Problemen zu kämpfen.

Werner Authaler, Referent für Schiedsrichterwesen des Württembergischen Tennisverbands (WTB) im hiesigen Bezirk D, schildert die aktuelle Situation seiner Sportart folgendermaßen. „Es gibt auf jeden Fall zu wenige Schiedsrichter“, erklärt er und schiebt nach: „Teilweise müssen wir unsere Unparteiischen von anderen Bezirken holen.“ Dies liege daran, dass vor circa vier Jahren die Leistungsklassen-Turniere wieder ins Leben gerufen wurden, bei denen zusätzlich noch Oberschiedsrichter vorgesehen sind. Und an denen mangelt es. Zudem würden einige Oberschiedsrichter aufgrund der vielen Fortbildungen aufhören – zu denen müssen sie gehen, um ihre Lizenz nicht zu verlieren. „Vor allem Schiedsrichter, die schon lange im Geschäft sind, hören dann auf“, sagt Authaler. Nun wünscht er sich, dass ein Lehrgang im Oktober wieder neue bringen wird. „Hoffentlich bekommen wir vier, fünf Oberschiedsrichter pro Lehrgang dazu“, meint er.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Sport

Eine Viertelstunde für das erste Tor

Handball: Frauen-Zweitligist TG Nürtingen schafft auch im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Simon Hablizel keinen Sieg

Simon Hablizel muss weiter auf seinen ersten Sieg als Trainer des Frauen-Zweitligisten TG Nürtingen warten. Am Samstag setzte es im dritten Spiel unter seiner Regie die dritte…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten