Anzeige

Sport

Schach-Übersicht Um Haaresbreite am ersten Saisonsieg vorbei Verbandsligist Nürtingen erreicht im Kampf um den Klassenverbleib in Markdorf nur ein Unentschieden

12.12.2008, Von Wolfgang Kudlich/michael Doll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nachdem die Nürtinger Verbandsligaspieler es bisher nur mit Gegnern zu tun hatten, die um den Aufstieg in die Oberliga mitspielen wollen, stand gegen Markdorf das erste Treffen zweier Teams an, die um den Klassenverbleib kämpfen. Obwohl mehr drin war, mussten sich die Einheimischen mit einem 4:4 begnügen, das eher den Gästen half.

In der Bezirksliga trat die Nürtinger Zweite in Bebenhausen an. Gegen die sehr junge Mannschaft unter Spitzenspieler Rudi Bräuning fiel die Entscheidung früh zugunsten des Gegners. Am Ende hieß es 5:3 für die Gastgeber. Hervorragend lief es für die Wendlinger. Im Spitzenspiel beim verlustpunktfreien Tabellenführer Altbach gelang ein nicht unbedingt erwarteter 5:3- Erfolg und die Eroberung des Platzes an der Sonne. Aus Nürtinger Sicht war es der dritten und vierten Mannschaft vorbehalten, für Siege zu sorgen. In der A-Klasse gewann die Dritte mit 6:2 in Altbach, eine Klasse tiefer siegte die Vierte überraschend mit 5,5:2,5 in Wendlingen.

Oberliga


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 9% des Artikels.

Es fehlen 91%



Anzeige

Sport