Schwerpunkte

Sport

Schach: 19. offene Nürtinger Stadtmeisterschaften

05.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schach: 19. offene Nürtinger Stadtmeisterschaften

Doll bleibt nach Remis im Spitzenspiel gegen Guski alleine vorn

Das Rennen um den Titel der 19. Offenen Nürtinger Stadtmeisterschaft bleibt weiterhin spannend. Nachdem sich im vereinsinternen Duell die Nürtinger Michael Doll und Gerd Aring die Punkte teilten, liegt Doll einen halben Zähler vor einem Quartett, in dem sich neben Aring der Tenzlinger Guski, Böblingens Werner und überraschend auch der Naberner Nachwuchsspieler Georg Braun befindet.

In einem interessanten Spitzenspiel hatten sowohl Aring als auch Doll Siegchancen, wobei sich nach über vier Stunden Spielzeit ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern ergab und das Remis die logische Konsequenz war. Beide Kontrahenten bleiben somit ungeschlagen und haben noch Chancen auf den Titel. Der Führende Doll muss nun gegen das Naberner Nachwuchstalent Georg Braun antreten. Der in Schopfloch wohnende Braun gewann gegen den Tenzlinger Routinier Udo Ruprich, bleibt weiterhin ungeschlagen und hat somit gute Chancen auf das Treppchen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Sport

Die Relegation vor Augen

Frauenhandball: TG Nürtingen kann morgen Nachmittag im Kellerduell bei der SG Kirchhof den Zweitliga-Verbleib sicherstellen

Die Meisterschaft ist seit Samstag entschieden, auch die Absteiger stehen fest. Bleibt noch die Frage nach den Relegationsteilnehmern in der Zweiten Frauenhandball-Bundesliga. Die…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten