Schwerpunkte

Sport

Schach

20.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schach

Der 28-jährige Ufuk Tuncer aus Böblingen hat das 8. Armin-Jatzek-Gedächtnisturnier des Schachklubs Wernau gewonnen. Tuncer setzte sich nach 22 Runden mit 16,5 Punkten vor dem Karlsruher Hajo Vatter (16 Punkte) durch und nahm 200 Euro Siegprämie mit nach Hause.

Dritter wurde David Ortmann (15,5) aus Schöneck. Der 23-jährige, mehrfache württembergische Jugendmeister lag lange Zeit in Führung, hielt seine starke Form aber nicht bis zum Ende durch. Josef Gheng (15) und Thilo Kabisch (14,5), beide spielen wie der Turniersieger für den SC HP Böblingen, beendeten das mit 700 Euro dotierte Blitzturnier auf den Rängen vier und fünf.

Enttäuschend schnitt Vorjahressieger Valerie Bronzik ab. Der Internationale Meister aus der Ukraine kam mit 11,5 Punkten nicht über den 15. Rang hinaus.

Auch und Tscharotschkin überzeugen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Sport

Samstagskrimi ohne Sieger

Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen erkämpfen sich in Leipzig einen Punkt – Für Trainer Hablizel ein „Schritt in die richtige Richtung“

Die Handballerinnen der TG Nürtingen haben im Duell der angeschlagenen Zweitligisten immerhin einen Teilerfolg gefeiert. In einem wahren Samstags-Krimi in Leipzig…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten