Schwerpunkte

Sport

Salzer im Endkampf

24.07.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Gibt’s heute eine Medaille für den Nürtinger?

Sein erstes Ziel hat Michael Salzer bereits erreicht: Dem Nürtinger Diskuswerfer gelang bei der U 20-WM im kanadischen Moncton mit der Weite von 58,57 Metern der Sprung in den Endkampf der besten zwölf.

Am gestrigen Freitag hatte der Modellathlet von der TG Nürtingen seinen nicht nur von ihm mit Spannung erwarteten Auftritt. Auf dem Programm stand die Diskus-Qualifikation. „Ich will in den Endkampf“, so Michael Salzer im Vorfeld dieser U 20-Weltmeisterschaften im kanadischen Moncton.

Anders als noch vor einem Jahr, als der Nürtinger Gymnasiast bei den Europameisterschaften im serbischen Novi Sad an seinen Nerven scheiterte und mit für ihn, der eine Bestleistung von 65,42 Meter stehen hat, indiskutablen 52,95 Metern die Segel streichen musste, packte er gestern gewissermaßen den Stier bei den Hörnern. Der 18-Jährige schleuderte die Scheibe nach einem ungültigen Versuch dann im zweiten auf 58,57 Meter, im dritten kam er auf 57,48 Meter. Das reichte für Platz vier in seiner Gruppe (A). In Gruppe B waren auch nur drei Athleten besser, und so zog Michael Salzer in den Endkampf ein, obwohl er die geforderte Qualifikationsweite von 59,50 Metern nicht geschafft hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Sport