Schwerpunkte

Sport

Ringen

19.02.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ringen

Trotz des knappen Scheiterns der Kampfgemeinschaft Kirchheim/Köngen in den Aufstiegkämpfen zur Landesliga werden die KGKK-Ringer in der kommenden Saison in der Landesliga Württemberg antreten.

Dies wurde möglich, da der VfL Winterbach seine Mannschaft aus der Verbandsliga zurückziehen musste und somit aus der Landesliga eine Mannschaft in die Verbandsliga aufrückt. Den dadurch frei gewordenen Platz nimmt die KGKK als Drittplatzierter der Aufstiegskämpfe ein. Nach nun drei Jahren Bezirksliga, in denen es vom Beinahe-Abstieg bis zur Meisterschaft stetig bergauf ging, gibts mit dem Aufstieg in die Landesliga also doch noch ein Happy End. Vor allem für die jungen Ringer der KG, die in der letzten Saison Woche für Woche ihre Gegner beherrschten, wird die kommende Saison eine neue Herausforderung, auf die sie KG-Trainer Tomasz Dec gezielt vorbereiten wird.

Zur Freude aller bleibt die Mannschaft, die in 14 Kämpfen in der Bezirksliga Stuttgart keine einzige Niederlage hinnehmen musste und so souverän den Meistertitel erkämpfen konnte, aller Voraussicht nach zusammen.

Damit das Abenteuer Landesliga nicht nur von kurzer Dauer wird, basteln die Verantwortlichen der KG dennoch weiter am Kader für die neue Saison. Gesucht werden Verstärkungen in den Gewichtsklassen bis 66 kg und 84 kg, die in der Landesliga anders als bislang doppelt besetzt werden müssen. sal


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Sport

Handballverband Württemberg setzt Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung aus

Gestern Abend haben wir bereits darüber berichtet, nun ist es offiziell: der Handballverband Württemberg (HVW) setzt den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung aus. Das teilte der Verband heute Vormittag mit, der damit die Konsequenzen „aus der explodierenden Corona-Situation“ zieht: „Der gesamte Spielbetrieb im Verbandsgebiet wird ab sofort…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten