Schwerpunkte

Sport

Rennläufer stecken im Wartemodus fest

19.12.2020 05:30, Von Martin Moll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ski alpin: Die Aussichten auf den ersten Start liegen fast bei null und natürlich kann auch keiner sagen, wie es weitergeht

Als am 12. März die alpine Rennsaison wegen Corona abrupt für beendet erklärt werden musste, waren bereits die meisten Rennen inklusive aller Verbands-Meisterschaften gefahren. Die rennsportliche Bilanz der heimischen Rennläufer fiel bis dahin recht gut aus. Vor allem die Jugendliche Emma Nowosadtko vom SC Aichtal glänzte mit zahlreichen Siegen und Podestplätzen. So wurde die 17-Jährige Schwäbische und Baden-Württembergische Meisterin im Riesenslalom.

Neun Monate später sitzt bei allen Protagonisten der Frust tief, denn keiner weiß, wie es weitergeht, geschweige denn, wann auf welchem Berg das erste Startsignal ertönen wird. Die sonst im Herbst allgegenwärtige Vorfreude auf den ersten Schnee wurde von der Corona-Pandemie in den Hintergrund gedrängt. Denn just zu dem Zeitpunkt der ersten Schneemaßnahmen Ende September wurden die österreichischen Bundesländer Vorarlberg und Tirol mit ihren Gletscher-Skigebieten zum Risikogebiet erklärt und Reisewarnungen ausgesprochen. Konsequenterweise wurde vom Schwäbischen Skiverband (SSV) die Empfehlung verkündet, vorerst bis November Entscheidungen hinsichtlich des Winterauftakts kritisch zu hinterfragen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Sport

Einmal TG – immer TG!

Handballgrößen von einst: Mit Schülerturnen und Handball in der D-Jugend fing es beim heutigen Nürtinger Vorsitzenden an

Seinen richtigen Vornamen kennen auch viele Nürtinger nicht. So wie ihn die allerwenigsten auch Hartmut nennen. Aber als „Bimbo“ Binder ist er in der Hölderlinstadt den meisten ein…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten