Sport

Redinger verpasst hauchdünn den Titel

06.02.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik

Matteo Redinger von der TG Nürtingen hat bei den Württembergischen Hallenmeisterschaften der U 16 in Ulm über 60 Meter nur um eine Hundertstel Sekunde den Titel verpasst.

Bereits im Vorlauf hatte der 15 Jahre alte Nürtinger seine Bestzeit um 13 Hundertstel auf 7,43 Sekunden verbessert und sich als Gesamt-Zweiter aller Vorläufe für das Finale der M 15 qualifiziert. In diesem Endlauf lieferte sich Redinger dann ein packendes Duell mit Bruce Khieosavath (Spvgg Holzgerlingen), aus dem zunächst rein optisch kein Sieger auszumachen war. Schließlich entschied eine Hundertstel Sekunde zugunsten von Khieosavath, der Redinger zumindest zu einer neuerlichen Bestzeit von 7,35 Sekunden inspirierte. Ein toller Erfolg für den Nürtinger Nachwuchsathleten.

Weniger spannend machte es Konstantinos Pindonis (TSV Frickenhausen) im Kugelstoßen der M 14. Der haushohe Favorit gewann souverän mit 11,83 Meter. Bei der M 15 kam Radoslav Brecka (TB Neuffen) mit 11,25 Meter auf den siebten Platz. Zwei weitere Medaillen in den Kreis holte der Esslinger Jan Thümmel (LG Filder/Denkendorf) als Zweiter über 60 Meter der M 14 in 7,81 Sekunden hinter Julius Zeisberger (LAZ Ludwigsburg/7,78). Im Weitsprung kam Thümmel mit 5,23 Meter auf den dritten Platz. Die größte Weite erzielte Timo Schmid (LG Lauter) mit 5,41 Meter. mm

Sport

TG Nürtingen in Freiburg unter Zugzwang

Handball: Nach der dritten hohen Niederlage in Serie – Was ist los mit den Nürtinger Zweitliga-Frauen?

Frauen-Zweitligist TG Nürtingen steckt mitten in einem Formtief. Der Zeitpunkt könnte kaum ungünstiger sein. Im Kellerduell bei Aufsteiger HSG Freiburg brauchen die Nürtingerinnen am Samstagabend…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten