Anzeige

Sport

Radsport: Frühjahrsklassiker Mailand­San Remo

26.03.2007, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radsport: Frühjahrsklassiker MailandSan Remo

Der Nürtinger Radrennfahrer wurde Sechzehnter David Kopp und Andrea Moletta bei Stürzen verletzt

Mit dem Abschluss bin ich überhaupt nicht zufrieden, haderte Stefan Schumacher nach dem Finale des ersten Frühjahrsklassikers, der die Pro-Tour-Teams jedes Jahr im März von der Lombardei nach Ligurien führt. Wenn ich den Sprint früher angezogen hätte, hätte ich ganz vorne mit dabei sein können, ist sich der Nürtinger Radprofi sicher, weiß aber auch: Freire hätte keiner geschlagen, der ist ein Superrennen gefahren.

Dabei lief es für den Gerolsteiner-Kapitän zunächst optimal beim Frühjahrsklassiker MailandSan Remo, nachdem er kurz vor dem Start noch an einer Bronchitis laboriert hatte, die ihm schon nach seinem Zeitfahrsieg beim Tirreno-Adriatico zu schaffen gemacht hatte. Am Ende des vorgestrigen Rennens kam er mit einem 16. Rang als Bestplatzierter seines Teams in der Stadt des berühmten Blumenkorsos an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Sport

Die Überraschung bleibt aus

Volleyball, VLW-Pokal, Viertelfinale: SG Neckar-Teck hält aber gegen den TV Rottenburg II gut mit

Die Sensation blieb zwar aus, die Leistung des Oberligisten SG Volley Neckar-Teck war aber ansprechend. Drittligist TV Rottenburg II hat sich am Donnerstag durch den glatten 3:0-Sieg in der Wendlinger…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten