Schwerpunkte

Sport

Radsport: Amstel Gold Race

18.04.2006 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radsport: Amstel Gold Race

Der Nürtinger lag im Ziel nur 57 Sekunden hinter Sieger Schleck

Mit einem neunten Platz beendete der Nürtinger Radprofi Stefan Schumacher am Ostersonntag das renommierte Amstel Gold Race. Nach rund sechseinhalb Stunden und 251 Kilometern stand der Luxemburger CSC-Fahrer Frank Schleck ganz oben auf dem Treppchen.

Zweiter wurde Steffen Wesemann vom Team T-Mobile. Rabobank brachte mit Michael Boogerd einen der ihren auf den dritten Platz.

„Eigentlich liegt mir der Kurs“, meinte Schumacher nach dem Rennen durch die niederländische Provinz Limburg, „aber die ersten drei Stunden durch starken Wind und Regen waren nicht unbedingt vergnügungssteuerpflichtig.“ Außerdem bedauerte der 24-Jährige inzwischen in Großbettlingen wohnende Nürtinger, dass die angebrochene Rippe von Davide Rebellin („bei Eintagesrennen ist er unser unangefochtener Kapitän“) den Italiener wohl doch so weit beeinträchtigt hatte, dass ein Platz auf dem Treppchen dem Sprudel-Team aus der Eifel an diesem Ostersonntag verwehrt blieb. Doch räumt auch Schumacher ein, dass unter diesen Voraussetzungen Rebellins sechster Platz aller Ehren wert ist. Hinter Stefan Schumacher, der 57 Sekunden nach dem Sieger die Ziellinie überquerte, belegten seine Teamgefährten Fabian Wegmann den 13. und Andrea Moletta den 16. Rang.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Sport

Ende eines Missverständnisses

Frauenhandball: Zweitligist TG Nürtingen hat vorgestern seine Trainerin Ausra Fridrikas freigestellt, Nachfolger wird Simon Hablizel

Nach jahrelanger Beständigkeit auf der Trainerbank der Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen hat sich diese nun in einen Schleudersitz verwandelt. Am Montagabend wurde…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten