Schwerpunkte

Sport

Radsport

14.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Radsport

Ralf Kalestra und Klaus Hartlieb vom TSV Neckartenzlingen standen im österreichischen Zwaring bei Graz als Einzelfahrer der 1. Kainachtaltrophy, einem Zwölf-Stunden-Rennen mit internationaler Beteiligung, am Start.

Kalestra, der Radsportleiter des TSV Neckartenzlingen, konnte sich in den ersten zwei Stunden in der Spitzengruppe um Valentin Zeller, dem österreichischen Langstreckenprofi, sehr gut behaupten, bis er in einen Sturz verwickelt wurde, der für ihn aber glimpflich ausging. Kalestra hatte Probleme, wieder ins Rennen zu finden, ehe er zu seiner Leistung zurückfand. Am Ende wurde der Neckartenzlinger mit 422 Kilometern und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 35 km/h in der Gesamtwertung auf Rang sieben gewertet. Bei den über 40-jährigen Teilnehmern war nur der Extremradsportler Wolfgang Steger vor ihm.

Kalestras Trainingspartner Klaus Hartlieb durfte sich nach 363 Kilometern und einem Schnitt von über 30 km/h am Ende dieses sehr langen Renntages über Platz 31 von insgesamt 59 Einzelfahrern freuen.

Ebenfalls für die Radabteilung des TSV Neckartenzlingen startete ein Mixed-Vierer-Team mit Rosa Wolpert, John Abbink, Sandra und Klaus Bässler. Immer abwechselnd ging es auf den 6,6 Kilometer langen Rundkurs, schließlich belegte die Mannschaft mit insgesamt 402 Kilometern und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 33,5 km/h) den vierten Platz. bäs


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Sport

Samstagskrimi ohne Sieger

Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen erkämpfen sich in Leipzig einen Punkt – Für Trainer Hablizel ein „Schritt in die richtige Richtung“

Die Handballerinnen der TG Nürtingen haben im Duell der angeschlagenen Zweitligisten immerhin einen Teilerfolg gefeiert. In einem wahren Samstags-Krimi in Leipzig…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten