Schwerpunkte

Sport

Quali zur DM verpasst

07.05.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schwimmen

Mit großem Optimismus traten Malgorzata Mazur und Marvin Maierhöfer bei den Süddeutschen Schwimm-Meisterschaften an. Beide wollten sich in ihrer Paradestrecke, den 50 Meter Brust, für die Deutschen Meisterschaften in Berlin qualifizieren. Beide verfehlten dieses Ziel.

459 Schwimmer aus 108 Vereinen und Schwimmsportgemeinschaften von den Schwimmverbänden Bayern, Baden, Hessen, Rheinland, Südwest (Pfalz), Saarland, Sachsen, Thüringen und Württemberg traten in Freiburg an, um die Süddeutschen Meister zu ermitteln. Von der TG Nürtingen hatten die strengen Pflichtzeiten Mazur (Jahrgang 2004) und Maierhöfer (offene Klasse) über 50 Meter Brust erfüllt und waren teilnahmeberechtigt. Das große Ziel, die Norm für die „Deutschen“ zu erreichen, schafften beide aber nicht. Mazur belegte einen guten 13. Platz und schlug in guten 36,63 Sekunden an. Es fehlten ihr aber 51 Hundertstelsekunden zur Quali. Mazur: „Pech, dass ich mich nicht gut fühle und gerade heute einen kratzigen Hals habe“, sagte sie – und tags darauf lag sie mit Fieber im Bett.

Auch Maierhöfer schaffte keine neue persönliche Bestzeit und schwamm in 31,47 knapp eine Sekunde an der Norm vorbei. Während für Mazur der Qualifikationszeitraum für die Deutschen endet, hat Maierhöfer aber noch Möglichkeiten zur Erfüllung der Pflichtzeiten, da die Deutschen Schwimm-Meisterschaften in der offenen Klasse erst Anfang August stattfinden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 74% des Artikels.

Es fehlen 26%



Sport

Es besteht Redebedarf

Frauenhandball: Nach der Freistellung von Trainerin Fridrikas stehen beim Zweitligisten TG Nürtingen weitere Zukunftsfragen an

Je heftiger der Sturm, desto länger dauert es, bis wieder Ruhe einkehrt. Letzteres erhoffen sie sich bei der TG Nürtingen nach dem Rausschmiss ihrer Zweitliga-Frauen-Trainerin…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten