Schwerpunkte

Sport

Problem Umfeld

10.05.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ernst Kuhlmann, Beuren (zum Artikel „Es gärt beim VfB“ vom 7. Mai): Das Problem beim VfB sind viel weniger Mannschaft und Trainer, als vielmehr das Umfeld mit jeder Menge von „sogenannten“ Fans, den Experten (?) von der Presse und der Vereinsführung außerhalb des sportlichen Bereichs. Im Stadion verbreitet sich doch vor fast jedem Spiel die Grundstimmung von Kritik und negativer Erwartung. Manche „Fans“ kommen anscheinend schon mit Fingern zum Pfeifen im Mund zum Spiel.

Im Vorfeld des Pokalendspiels jetzt keine Spur von Aufmunterung und Lob des Erreichten in der Presse, sondern „Es gärt“ und „Es gibt so viele tolle Trainer – außer Labbadia“. Baut alles richtig auf!

Heimspiele sind für die Mannschaft meist sicher kein positives Erlebnis. Bei geringsten Fehlern geht die Pfeiferei los und fast alle wissen es besser als Akteure und Trainer. Und wenn die Spieler dann abbauen, war’s ja eben der Trainer.

Alles in dieser Richtung aufzuzählen, würde diesen Beitrag viel zu lang machen. Aber die Pfeifer, Besserwisser, Experten und Kaputtsparer sollten sich an die eigene Nase fassen, was ihr eigener Beitrag zum Abbau des VfB ist und ob es nicht besser wäre, sich um Beifall, Anerkennung und Optimismus zu bemühen, auch, wenn es einmal nicht so läuft. Spieler und Trainer würden es sicher (!) danken.

Sport