Schwerpunkte

Sport

Platz drei für Wahl

19.01.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lorena Wahl von der KSS Nürtingen hat beim internationalen Rhein-Shiai-Karate-Turnier in der Ring-Arena am Nürburgring den dritten Platz erreicht. 873 Sportler mit 113 Teams aus acht Nationen waren an den Start gegangen, gekämpft wurde im Modus „Jeder gegen jeden“. Wahl überzeugte zum Auftakt gegen Viktoria Ingolfsdottir aus Island und gewann mit 10:2 Punkten. Mit 4:2 schlug die Nürtingerin Mariella Staudt vom Westerwald, dann Carolin Drüke aus Bochum 5:2 und 6:2 Aicha Si Mahidine (Hamburg). Im ersten der Finalkämpfe ließ die Nürtingerin der deutschen Vizemeisterin mit 6:0 keine Chance. Da es mehrere Pools gab, stand für Wahl noch ein Kampf aus, um auf dem oberen Treppchen zu stehen. Gegen Naomi Pollmann aus den Niederlanden unterlag sie nach spannendem Kampf jedoch 2:4, wodurch sie Dritte wurde. sp/Foto: Privat

Sport

Kein Fußball, kein Handball mehr: Verbände ziehen die Reißleine

Corona: Wegen einer neuen, verschärften Verordnung der Landesregierung sehen sich die Sportverbände in Baden-Württemberg noch am Freitagabend gezwungen die Reißleine zu ziehen. Alle Amateur-Spiele sind mit sofortiger Wirkung abgesagt. Der Frust unter den Funktionären ist groß.

Nun also doch. Gerade als sich die…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten