Anzeige

Sport

Pflichtaufgabe erfüllt

27.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Frauen: Zizishausen bleibt an der Spitze

Mit einem deutlichen 29:23-Erfolg bei der TSG Schnaitheim haben die Handballerinnen des TSV Zizishausen ihre Spitzenposition in der Landesliga, Staffel 3, verteidigt.

Dass die Partie in Heidenheim doch noch so eindeutig enden würde, daran war in den ersten 30 Spielminuten überhaupt nicht zu denken. Denn es war die schlechteste Halbzeit der „Schnaken“ in der bisherigen Spielzeit. Schon beim Warmmachen hatte sich angedeutet, dass die Gäste diese Partie auf die leichte Schulter nehmen würden. Und so lag der TSVZ nach zwei Minuten gleich 0:2 zurück.

Die Zuschauer in der sehr gut gefüllten Halle in Schnaitheim sahen, wie sich die Zizishäuserinnen sowohl im Angriff als auch in der Abwehr kaum bewegten. Isabell Grübl brach dann zwar in der 3. Minute das Eis für die Gäste, aber insgesamt war die TSG die spielbestimmende Mannschaft. Immer wieder überspielte sie den TSVZ mit dem gleichen Spielzug. Nachdem die Gastgeberinnen dann zu einem 3:0-Lauf angesetzt hatten und auf 6:2 davongezogen waren, sah sich Zizishausens Trainer Alen Dimitrijevic gezwungen, die erste Grüne Karte der Partie zu legen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Sport

Remis im dramatischen Spitzenspiel

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen liegt meist zurück, muss nach dem Schlusspfiff aber noch das 29:29 hinnehmen

54 Minuten lang rannten die Handballer des TSV Wolfschlugen im Spitzenspiel der Württembergliga Süd einem Vorsprung hinterher, führten dann zwei Minuten vor Schluss beim 29:27 mit…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten