Anzeige

Sport

Opfer der Personalnot

13.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstturn-Kreisliga Mitte

Beim zweiten Heimwettkampf unterlag der TB Neckarhausen II um Christian Schmid dem TSV Böbingen mit 214,50:232,60. Der personelle Engpass war nicht auszugleichen.

Weil der TBN II zwei Turner an die erste Mannschaft abgab und darüber hinaus mit Mark Haupt ein talentierter Nachwuchsturner im Urlaubs-Reiseverkehr feststeckte, musste er mit lediglich fünf Turnern antreten. Daraus ergab sich die Geräteaufstellung nahezu von selbst. Trotzdem wollte man den Wettkampf so lange wie möglich offen gestalten. Die Punkte am Boden holten Glatz (11,70), Volk (11,15), Erpenbach (10,85), und Menz (8,8) zum 42,50:43,55. Das Pauschenpferd wurde dank der „Spezialisten“ mit 34,40:30,75 gewonnen. Somit ging man tatsächlich mit knapp drei Punkten in Führung. Doch diese hielt nur ein Gerät lang, denn an den Ringen konterten die Gäste von der Ostalb mit guten Übungen, während sich beim TBN II das fehlende Personal bemerkbar machte. Der 30,05:38,95-Rückstand zur Halbzeit konnte jedoch die tolle Moral der Mannschaft nicht erschüttern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 67% des Artikels.

Es fehlen 33%



Anzeige

Sport