Schwerpunkte

Sport

Nur noch zwei verlustpunktfrei

11.03.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schach: Scholl und Tscharotschkin bei Stadtmeisterschaft vorn

Nach drei gespielten Runden bei der 26. Nürtinger Stadtmeisterschaft hat sich das Feld weiter gelichtet. Mit Martin Scholl vom TSV RSK Esslingen und dem Neckartenzlinger Sascha Tscharotschkin, konnten nur zwei der 51 Starter alle drei Partien gewinnen. Damit treffen die beiden in Runde vier aufeinander.

Während Scholl sich gegen den Stettener Gert Schieweck nach zähem Kampf durchsetzte, kam Tscharotschkin im Duell der Taktiker ebenfalls mit Schwarz gegen den Nürtinger Jürgen Zink in einer verwickelten Partie zum ganzen Punkt.

Das Verfolgerfeld derer mit 2,5 Punkten führt der Nürtinger Spitzenspieler Gerd Aring an, der sich gegen den Neckartenzlinger Mathias Moersch mit einem Remis begnügen musste. Außerdem ist der Neckartenzlinger Udo Ruprich dabei, er setzte sich gegen Andreas Kaiser vom Nürtinger Schachverein ebenso durch wie der Esslinger Markus Röscheisen, der den bisherigen Überraschungsmann, den Metzinger Kreisliga-Spieler Siegfried Harder, einbremste.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Sport

Ende eines Missverständnisses

Frauenhandball: Zweitligist TG Nürtingen hat vorgestern seine Trainerin Ausra Fridrikas freigestellt, Nachfolger wird Simon Hablizel

Nach jahrelanger Beständigkeit auf der Trainerbank der Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen hat sich diese nun in einen Schleudersitz verwandelt. Am Montagabend wurde…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten