Anzeige

Sport

Noch Luft nach oben

11.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Biathlon

Die Saison 2018/19 begann alles andere als gut für den Biathleten Florian Baumann. Der 17-Jährige zog sich im Juni beim Hohenneuffenberglauf eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zu und konnte aufgrund dessen erst verspätet mit der Vorbereitung beginnen. Mehrere Infekte und Rückenprobleme folgten und so musste der Balzholzer sämtliche Sommerwettkämpfe auslassen.

Am Wochenende fand nun der erste Deutschlandpokal in Ruhpolding statt. Mit dem Nordcup startet traditionell die neue Saison auf Bundesebene. Die Nachwuchsbiathleten begannen mit einem klassischen Langlaufwettbewerb auf Skirollern. Baumann, der diese Saison in der Jugend 18/19 mit dem älteren Jahrgang gewertet wird, bewältigte die 12,3 Kilometer lange Strecke in 31.29,9 Minuten und kam als 22. von 38 Startern ins Ziel.

Beim Skating-Sprint auf Skirollern über 7,7 Kilometer überquerte der Internatsschüler mit einem Fehler liegend und drei stehend nach 22.46,4 Minuten als 24. die Ziellinie. Den Abschluss des kräftezehrenden Wochenendes bildete ein Massenstart-Crosslauf über sechs Kilometer. Geschossen wurde zweimal liegend und zweimal stehend. Bis zum letzten Schießen hielt sich Baumann gut im vorderen Mittelfeld. Liegend traf er jeweils vier Mal und stehend drei Mal. Im letzten Stehendanschlag mit nur einem Treffer spürte der 17-Jährige die fehlende Vorbereitung und die harten Wettkampfkilometer der Vortage und beendete letztendlich das Rennen wie am Vortag auf dem 24. Rang. bau

Anzeige

Sport

Die Bürde mit Ersatzspielern war zu hoch

Tischtennis-Übersicht (1): Landesligist Wendlingen rutscht noch auf den letzten Platz ab – Aichtal gegen den Meister chancenlos

Der Abstieg des TSV Wendlingen aus der Landesliga ist schon vor dem letzten Spieltag festgestanden. Weil das bisherige Schlusslicht Sportbund Stuttgart III aber beim…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten