Schwerpunkte

Sport

Nächsten Sieg im Visier

19.11.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Ba-Wü-Oberliga, Frauen: TGN erwartet TSG Kelsch II

Der nächste Absteiger aus der Regionalliga wartet bereits am morgigen Samstag auf die Handballerinnen der TG Nürtingen: Um 18 Uhr ist die TSG Ketsch II zu Gast in der Theodor-Eisenlohr-Halle. Auch in dieser Partie gilt der Tabellenzweite aus Nürtingen wieder als Favorit.

Wie stark die Gäste aus Ketsch tatsächlich sind kann der TGN-Trainer Wilfried Günther nur sehr schwer einschätzen, zumal auch die Ergebnisse der TSG keinen eindeutigen Schluss zulassen. Gewinnen sie doch zum Teil auswärts gegen besser platzierte Teams, um dann zu Hause gegen die Hinterbänkler der Tabelle zu verlieren.

Eins, da ist sich Günther jedoch sicher, ist klar: „So stark wie in den letzten Jahren ist die TSG nicht mehr.“ Dies liegt auch daran, dass die Gäste einige Spielerinnen an die erste Mannschaft abgeben mussten.

Die Zielsetzung der Nürtingerinnen ist derweil klar formuliert. „Wir wollen gewinnen“, so der Nürtinger Coach, „entsprechend werden wir auch mit viel Selbstbewusstsein in die Partie gehen.“ Dies ist auch wenig verwunderlich, holte die TGN doch aus den letzten sechs Spielen elf von zwölf möglichen Punkte und hat damit ihren Anspruch, ganz oben mitzuspielen, deutlich untermauert. Hinzu kommt noch, dass sich an diesem Wochenende mit Möglingen und Ludwigsfelden die beiden direkten Verfolger gegenseitig die Punkte wegnehmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Sport

„Mister TTF Neckarhausen“

Ehrenamt: „So lange, so gerne, so gut“ – Siegfried Brenner hat den Klub geprägt, wie kein Zweiter – Jetzt will der Vorsitzende aufhören

„Siggi ist der Motor unseres Vereins“, sagt Martina Sautter über ihren langjährigen Vereins- und Vorstandskollegen Siegfried Brenner. „Siggi“, wie alle ihn nennen, war…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten