Schwerpunkte

Sport

Nach der Partie steigt die Party

05.06.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga, Frauen

Das Spitzenspiel zwischen Tabellenführer TB Neckarhausen und dem TSV Tettnang am Sonntag um 11 Uhr im Beutwang hat nur noch statistischen Wert. Der TBN sicherte sich bereits Meisterschaft und Oberliga-Aufstieg.

Der TSV Tettnang belegt den dritten Rang. Auch diese Platzierung ist nicht mehr in Gefahr. Mit etwas Glück könnte für Tettnang sogar noch die Vizemeisterschaft herausspringen. Voraussetzung hierfür wäre ein Sieg beim Meister und ein Ausrutscher des Zweiten TV Derendingen, um den Drei-Punkte-Rückstand zu egalisieren.

Doch auch wenn der TBN seine Ziele frühzeitig erreicht hat und die Saison eigentlich schon gelaufen ist, kann die Mannschaft des TSV Tettnang nicht damit rechnen, dass sie im Erwin-Waldner-Stadion die Punkte geschenkt bekommt. Schließlich hat die Heimelf eine Serie zu verteidigen: Die Grünen haben kein einziges Spiel verloren. Schon im Hinspiel gab es einen munteren Schlagabtausch, den der TBN letztendlich für sich entschied.

Die La-Pietra-Truppe weiß: die Moral stimmt, der Kampfgeist ebenso und verschenkt wird auch nichts. Tettnang darf also kommen. Nach der Partie brechen vermutlich alle Dämme. Die Mannschaft wird, zusammen mit der zweiten Garnitur, beide Meisterschaften und damit den größten Erfolg der Vereinsgeschichte im Bereich Frauenfußball feiern. ag


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Sport

Allmählich wird’s unheimlich

Basketball: Zweitligist VfL Kirchheim Knights setzt seinen Siegeszug fort und hat jetzt schon sieben Mal in Folge gewonnen

Es bleibt dabei: Basketball-Zweitligist VfL Kirchheim Knights ist derzeit nicht zu stoppen. Nächster Beleg dafür ist der deutliche 96:62 (59:29)-Erfolg gegen die Uni Baskets…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten