Schwerpunkte

Sport

Nach 45 Sekunden direkt ins Stechen

29.12.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Reiten

Interessante Neuerungen im Regelwerk des Reitsports treten mit dem 1. Januar in Kraft. Im Nachgang zu den Tagungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), die 2020 virtuell stattfinden mussten, hat der Beirat Sport der FN im schriftlichen Umlaufverfahren über verschiedene Änderungen der Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) abgestimmt.

Eine neue Prüfungsform fürs Springen bereichert die LPO, die sich vor allem unter Corona-Bedingungen bewährt hat. Direkt nach einem fehlerfrei absolvierten Normalparcours und ohne Verlassen des Normalparcours erhält der Teilnehmer mit der Glocke das Signal, dass er sich zum Stechen qualifiziert hat. Danach hat er 45 Sekunden Zeit, den Stechparcours zu beginnen. Bei Überschreiten dieser Frist beginnt die Uhr zu laufen. Der Stechparcours kann vor Beginn des Normalumlaufs besichtigt werden.

Sicherheit geht vor. Das Tragen eines Reithelms ist nicht nur im Springen und bei Geländeritten, sondern ab 2021 auch in der Dressur in allen Altersklassen vorgeschrieben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Sport

Einmal TG – immer TG!

Handballgrößen von einst: Mit Schülerturnen und Handball in der D-Jugend fing es beim heutigen Nürtinger Vorsitzenden an

Seinen richtigen Vornamen kennen auch viele Nürtinger nicht. So wie ihn die allerwenigsten auch Hartmut nennen. Aber als „Bimbo“ Binder ist er in der Hölderlinstadt den meisten ein…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten