Anzeige

Sport

Muss Köngen weiter zittern?

20.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A1: Rennen um Platz zwei nach wie vor offen

Nur noch eine rechnerische Chance auf den Relegationsplatz hat der TSV Wendlingen vor dem morgigen Spiel gegen den Tabellenletzten Wernauer SF. Am anderen Ende der Tabelle kämpft der TSV Köngen II ums Überleben.

Wendlingens Spielleiter Markus Schloz: „Wenn wir den fünften Platz halten könnten, wäre das optimal.“ Denn selbst wenn man beide ausstehenden Begegnungen (Wendlingen ist am letzten Spieltag spielfrei) gewinnen könnte, stünden mit TSG Esslingen, Sielmingen und Wäldenbronn gleich drei Teams bereit, im letzten Spiel den TSVW noch abzufangen. Wenn es so käme, wäre Schloz seinem wieder stark ersatzgeschwächten Team nicht allzu gram: „Die Saison ist, so oder so, gut für uns verlaufen.“

Das würde man beim TSV Köngen II auch gerne sagen können, doch im Gegensatz zum TSVW kämpft die Köngener Zweite noch um den Klassenverbleib. Am morgigen Donnerstag geht es nach Sielmingen, wo mit dem TSVS ein Gegner auf die Hartenstein-Truppe wartet, gegen den sie schon auf eigenem Platz vergeblich einen Punkt zu ergattern versucht hat. Bleibt zu hoffen, dass in Köngen diesmal jedem klar ist, was auf dem Spiel steht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Sport