Schwerpunkte

Sport

Mit Handicap zur Bronzemedaille

10.08.2015 00:00, Von Andreas Keller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ruder-Junioren-Weltmeisterschaft: Der Nürtinger Lars Lorch holt sich in dramatischem Rennen die verdiente WM-Medaille ab

Von „Wolke Sieben“ runter auf „Alles-ist-vorbei“ und dann doch noch aufs Treppchen: So verlief die Achterbahnfahrt für Lars Lorch vom Ruderclub Nürtingen (RCN) bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Rio de Janeiro.

Der deutsche Junioren-Achter mit Lars Lorch ( Zweiter von links ) kann sich ob der unglücklichen Umstände noch nicht wirklich über die Bronzemedaille bei der Junioren-WM in Rio freuen. Diese ist jedoch nach Meinung aller RCN-Mitglieder Gold wert.  Foto: meinruderbild.de
Der deutsche Junioren-Achter mit Lars Lorch ( Zweiter von links ) kann sich ob der unglücklichen Umstände noch nicht wirklich über die Bronzemedaille bei der Junioren-WM in Rio freuen. Diese ist jedoch nach Meinung aller RCN-Mitglieder Gold wert. Foto: meinruderbild.de

Schlechter kann ein Finaltag kaum beginnen: Der Co-Schlagmann des deutschen Juniorenachters, in dem auch Lars Lorch sitzt, fällt morgens mit Magen-Darm-Virus aus und der in fünf Wochen Trainingslager mit circa 1000 Trainingskilometern zusammen eingeübte Schlagrhythmus ist dadurch schlicht Makulatur. Wie immer auf einer Ruder-WM stehen natürlich Ersatzleute für solch einen Fall bereit, aber das Team ist dann schlicht nicht eingefahren. Und wenn dies dann noch am Finaltag passiert, könnte man eigentlich auch gleich abmelden. Die Chancen stehen da quasi bei Null. Auch für die Psyche ist dies extrem, nach Vorlaufsieg mit Bestzeit aller Boote. Aber die Jungs um Lars Lorch glaubten dennoch an eine Chance. Nach dem Motto: jetzt erst recht!


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Sport

Warten aufs Olympia-Ticket

Mountainbike: Während es für Luca Schwarzbauer beim Weltcup in Nove Mesto nicht nach Plan lief, wurde Alexa Fuchs Dritte

Für Luca Schwarzbauer ging es am Sonntag im tschechischen Nove Mesto um mehr als nur um einen gewöhnlichen Mountainbike-Worldcup. Der Reuderner kämpft noch um einen Startplatz bei…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten