Anzeige

Sport

Mentalitätsbedingte Fehler

05.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 1: FCN-Trainer Uslu hofft auf die Wende

Beim FC Nürtingen 73 scheint der Wurm drin zu stecken. Der letzte Tabellenplatz lässt die Stimmung auf dem Lerchenberg in den Keller sinken und am Sonntag steht mit dem TSV Wäldenbronn-Esslingen ein nicht zu unterschätzender Gegner auf der Agenda.

„Wir haben eigentlich das Potenzial, um oben mitzuspielen“, hadert Trainer Hasan Uslu mit der verfahrenen Situation, „aber die Fehler in der Abwehr scheinen mentalitätsbedingt.“ Dennoch will Uslu keinen Punkt von vornherein abschreiben: „Wir gehen in jedes Spiel, um zu gewinnen.“ Langsam muss der FCN auch punkten.

Eitel Sonnenschein herrscht vor dem Spiel gegen den Mitaufsteiger TV Hochdorf im Herdhau in Wolfschlugen. Mit einem 3:1-Auswärtserfolg hatten die „Hexenbanner“ letzte Woche dem SC Altbach das Nachsehen gegeben und damit den Abstiegsbereich verlassen. Der nächste Gegner von Carlo Greco & Co. ist allerdings nicht leicht auszurechnen. Immerhin hat der TV Hochdorf bisher auswärts mehr Punkte eingefahren als auf eigenem Platz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Sport

Die Überraschung bleibt aus

Volleyball, VLW-Pokal, Viertelfinale: SG Neckar-Teck hält aber gegen den TV Rottenburg II gut mit

Die Sensation blieb zwar aus, die Leistung des Oberligisten SG Volley Neckar-Teck war aber ansprechend. Drittligist TV Rottenburg II hat sich am Donnerstag durch den glatten 3:0-Sieg in der Wendlinger…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten