Anzeige

Sport

„Man kann immer etwas verbessern“

06.06.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kurzinterview mit dem Fußball- Bezirksspielleiter Werner Banzhaf

Der Fußball-Bezirk Neckar-Fils war schon immer für Neuerungen zu haben. Kein Wunder, dass er auch Vorreiter in Sachen Bezirkspokal-Final-Four ist.

Beim TSV Weilheim stieg das Pilotprojekt, die hiesigen Pokalsieger nach diesem Modus zu ermitteln.

Das Resümee des Bezirksspielleiters Werner Banzhaf (uba-Foto) fällt im Kurzinterview mit NZ-/WZ-Sportredakteur Jens S. Vöhringer alles in allem positiv aus.

Werner Banzhaf, wie zufrieden sind Sie mit dem Final Four?

Alles in allem war das eine runde Sache. Der TSV Weilheim hat einiges auf die Beine gestellt. Ich bin schon zufrieden, aber man kann natürlich immer etwas verbessern.

Zum Beispiel?

Der Zuschauerzuspruch hätte größer sein können. Die teilnehmenden Vereine haben meiner Meinung nach zu wenig eigene Fans mitgebracht. Das ist etwas schade. Da müssen wir uns nochmals mit den Vereinen besprechen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Sport

Reichlich Erfahrung aus Ungarn

Frauenhandball, Zweite Bundesliga: Nürtingens Neuzugang Sarolta Selmeci trifft zum zweiten Mal binnen acht Tagen auf einen Ex-Klub

Rein tabellarisch ist es ein Kellerduell. Vor dem dritten Saisonspiel morgen (19.30 Uhr) zwischen den noch punktlosen Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen und des SV…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten