Schwerpunkte

Sport

Luftpistole-Bundesliga

07.01.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Luftpistole-Bundesliga

„Wir wollen auch im nächsten Jahr in der Bundesliga Luftpistole dabei sein“, sagt Joachim Poppek, Abteilungsleiter der Ötlinger Sportschützen, nach der wohl bisher erfolglosesten Saison der Luftpistolenschützen aus dem Rübholz. Mit sechs Niederlagen in der laufenden Saison haben sie nur dann noch eine Chance die Relegationswettkämpfe zu erreichen, wenn sie am heutigen Samstag die Schützen des SV Heidelberg mit mindestens 4:1 schlagen.

Die ebenfalls stark gefährdeten Heidelberger werden alles vermeiden, ihren derzeit zur Relegation berechtigten vorletzten Tabellenplatz zu verlieren. Heute treffen die Ötlinger in Heidelberg auf den Gastgeber, in der zweiten Begegnung messen der Tabellenvierte Weil am Rhein und der momentane Tabellenführer und Deutscher Meister Waldenburg ihre Kräfte. Sollten die Ötlinger Schützen ihren Wettkampf gegen die Heidelberger nicht mindestens mit 4:1 Einzelpunkten gewinnen, so ist nach acht Jahren Zugehörigkeit zur höchsten deutschen Schützenliga der direkte Abstieg für die Mannschaft sicher. Bei einem Erfolg tauschen Heidelberg und Ötlingen die Plätze. Damit wäre Heidelberg der direkte Absteiger und Ötlingen hätte sich einen Platz für die Relegationswettkämpfe gesichert und damit eine reelle Chance, doch noch den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu sichern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Sport

Eine Viertelstunde für das erste Tor

Handball: Frauen-Zweitligist TG Nürtingen schafft auch im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Simon Hablizel keinen Sieg

Simon Hablizel muss weiter auf seinen ersten Sieg als Trainer des Frauen-Zweitligisten TG Nürtingen warten. Am Samstag setzte es im dritten Spiel unter seiner Regie die dritte…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten