Schwerpunkte

Sport

Leichtathletik: Württembergische Hallen-Mehrkampfmeisterschaften

23.02.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik: Württembergische Hallen-Mehrkampfmeisterschaften

Bei den Frauen - Auch Ellen Baumann (TGN) wird Vizemeisterin

Die Austragung der Württembergischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in der Messehalle 6 in Ulm hat nun schon viele Jahre Tradition. Die engen Raumverhältnisse dieser Halle setzen jedoch strikte Qualifikationen voraus. So werden maximal 20 Teilnehmer pro Altersklasse zugelassen. Dies hat meistens in den aktiven Klassen kaum Bedeutung, da hier diese Teilnehmerzahl selten erreicht wird.

Anders ist dies in den Schülerklassen. In der starken W 14 wurden drei Mädchen der TG Nürtingen mangels Qualifikation abgelehnt und damit platzte auch die aussichtsreiche Mannschaft der TGN.

In die Bresche sprang bei den Schülerinnen A die LG Leinfelden. Sie holte sich in der Besetzung Sabine Kopplin, Victoria von Eynatten und Nina Herzog die Württembergische Meisterschaft im Fünfkampf mit 6891 Punkten vor dem VfL Waiblingen (6848) und dem SSV Ulm 1846.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Sport

Die Angst geht um

Die derzeit stetig steigenden Corona-Fallzahlen machen den Sportlern arg zu schaffen – Weitere Heimspiele ohne Zuschauer

Die höchste Corona-Alarmstufe wurde ausgerufen, die Beschränkungen für die Menschen im Ländle nehmen zu. Wie sich das Ganze auf den Sport auswirken wird, ist derzeit noch nicht…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten