Schwerpunkte

Sport

Leichtathletik

14.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik

Es ist schon fast selbstverständlich, dass sich ein Kugelstoßer des Nürtingers Peter Salzer für eine internationale Nachwuchs-meisterschaft qualifiziert. So auch dieses Jahr, in dem die Juniorenweltmeisterschaften anstehen, die von 15. bis 20. August in Peking, veranstaltet werden.

Peter Salzer, Angestellter des Olympiastützpunktes Stuttgart und Mitglied des Wurf-Trainerteams der baden-württembergischen Leichtathleten, hat dieses Jahr den 19-jährigen Remstäler Tobias Hepperle (VfB Stuttgart) zu diesen Meisterschaften geführt.

Qualifiziert hat sich der VfBler als aktueller Deutscher Jugendmeister und vor allem mit seinen Leistungen mit der Sechs- Kilo-Kugel. Seine Bestleistung mit der Jugendkugel liegt bereits jenseits der 19-Meter-Marke. 19,17 Meter bedeutet derzeit Rang 14 in der Juniorenweltrangliste, so Salzer sehr sachlich. Er war mit dem Abschlusstraining seines Schützlings mehr als zufrieden und traut ihm in Peking durchaus einen Leistungssprung zu: Wenn er ausgeruht in den Wettkampf gehen kann, wird er noch weiter kommen.

Peter Salzer wird jedenfalls in Peking dabei sein und die Wettkampfentwicklung genau beobachten. Während sich Tobias Hepperle bereits seit 9. August zum Einleben in China aufhält, war Salzer erst zur Qualifikation am Freitag in Peking, schließlich muss er für diese Wettkampfbetreuung Urlaub nehmen. Die Kurzreise bringt Peter Salzer sicher geballte Informationen. kr


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Sport

Solidarität mit dem Schulpferd

Reitsport: Pandemie-gebeutelte Vereine in der Region können auf finanzielle Unterstützung durch ihre Mitglieder zählen

Ausgefallene Kurse, verpasste Lehrgänge, verschobene Turniere und fehlender Schulbetrieb: Die Reitvereine in der Region laufen seit Monaten im Corona-Notbetrieb. Doch während in…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten