Schwerpunkte

Sport

Lange kann fast auf das gleiche Team bauen

20.04.2016 00:00, Von Alexander Adam — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tennis: WTB-Delegiertenversammlung in Nürtingen wählte Stefan Böning zum Nachfolger von Verbandsjugendwart Guttenson

Das Präsidium des Württembergischen Tennis-Bundes (WTB) um den Präsidenten Ulrich Lange wurde am Montagabend in Nürtingen für drei Jahre gewählt. Einzige Neubesetzung: Stefan Böning löst den ausgeschiedenen Verbandsjugendwart Siegfried Guttenson ab, der gemeinsam mit Baldur Schön (langjähriger Vorsitzender Bezirk C) und Anton Hönle (langjähriger Vorsitzender Bezirk E) zum WTB-Ehrenmitglied ernannt wurde.

Das Präsidium des Württembergischen Tennis-Bundes: Von links Stefan Böning (Verbandsjugendwart), Gerd Hummel (Verbandsbreitensportwart), Uwe Gärtner (Verbandsschatzmeister), Ulrich Lange (Präsident), Rolf Schmid (Verbandssportwart) und Hartmut Seifert (Verbandsratsvorsitzender). Foto: Adam
Das Präsidium des Württembergischen Tennis-Bundes: Von links Stefan Böning (Verbandsjugendwart), Gerd Hummel (Verbandsbreitensportwart), Uwe Gärtner (Verbandsschatzmeister), Ulrich Lange (Präsident), Rolf Schmid (Verbandssportwart) und Hartmut Seifert (Verbandsratsvorsitzender). Foto: Adam

Wahlen standen bei der Delegiertenversammlung in Nürtingen im Mittelpunkt. Die insgesamt 36 Delegierten aus den Bezirksvereinen sowie zwölf aus den Bezirksräten sprachen dabei dem amtierenden Präsidenten Ulrich Lange erneut das Vertrauen aus, für drei weitere Jahre an der Spitze des zweitgrößten deutschen Tennis-Landesverbandes zu stehen. Der 73 Jahre alte Reutlinger, der seit 2001 dieses Amt bekleidet, kann bis auf eine Ausnahme die erfolgreichen Verbandsgeschäfte, wie er eindrucksvoll in seinem Jahresbericht darlegte, mit der bewährten Mannschaft weiterführen (siehe Info-Box). Darunter ist auch Hartmut Seifert (Raidwangen) als Verbandsratsvorsitzender, der bereits im Vorfeld von den Bezirksvorsitzenden gewählt worden war. Neu im Kreis des Präsidiums ist Stefan Böning als Verbandsjugendwart, der bereits seit drei Jahren als Stellvertreter des ausscheidenden Siegfried Guttenson aktiv war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Sport

Rödertalbienen stechen erbarmungslos zu

Handball: Frauen-Zweitbundesligist TG Nürtingen vergibt zwei Tage nach dem Klassenverbleib zu viele Chancen und unterliegt klar

Die Erleichterung ist der Ernüchterung gewichen. Nur zwei Tage, nachdem die Handballerinnen der TG Nürtingen mit einem 27:26-Erfolg in Kirchhof den Klassenverbleib in der…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten