Schwerpunkte

Sport

Kranke Fußballwelt

16.12.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dieter Hiemer, Neckartailfingen, über die Einführung von Futsal. Was seit Jahren wie ein Damoklesschwert über den private Hallenturniere ausrichtenden Vereinen schwebt, wird nun scheibchenweise eingeführt: Futsal. Bislang hat der Württembergische Fußballverband (WFV) „normale“ Hallenregeln zugelassen, doch ab sofort wird das FIFA-Diktat salamitaktisch durchgesetzt.

Die Vereine werden genötigt, bei ihren Turnieren einen Futsalball zu verwenden. Hierbei handelt es sich um eine Schaumgummi-Softkugel, die wie eine lahme Ente durch die Luft flattert. Freunde des gepflegten, satten Spannstoßes werden deshalb nur noch wenig Spaß haben, denn nun ist Wattepusten in Vollendung angesagt. Allerdings ist das ja nur der Anfang vom Ende des bisher so dynamischen Hallenfußballs.

Neben vielen weiteren unsinnigen Regeländerungen wird auch sukzessive auf die Verwendung von Handballtoren und die Entfernung der Vollbanden gepocht werden. Vor allem Letzteres macht die Hallenspiele attraktiver. Erschwerend hinzu kommt außerdem, dass die Vereine ihre einstmals teuer erworbenen Banden einmotten oder entsorgen müssen und deshalb weiteren, nicht unerheblichen finanziellen Schaden erleiden. Dass auf die Existenzkämpfe der Amateurvereine schon lange keine Rücksicht mehr genommen wird, verdeutlichen ja unter anderem die sonntäglichen Bundesligaspiele.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Sport

Es besteht Redebedarf

Frauenhandball: Nach der Freistellung von Trainerin Fridrikas stehen beim Zweitligisten TG Nürtingen weitere Zukunftsfragen an

Je heftiger der Sturm, desto länger dauert es, bis wieder Ruhe einkehrt. Letzteres erhoffen sie sich bei der TG Nürtingen nach dem Rausschmiss ihrer Zweitliga-Frauen-Trainerin…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten