Schwerpunkte

Sport

Kräftig abgeräumt

22.11.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schwimmen

Schwäbisch Gmünd war für die Schwimmer der TG eine Reise wert. Beim Mugele-Cup fischten sie insgesamt 50 Medaillen aus dem Becken – zehn Mal Gold, 24 Mal Silber und 16 Mal Bronze. Von 197 Starts waren 111 mit neuen persönlichen Bestzeiten angezeigt. Bei den Mixed-Staffeln gewannen die TGler die 4×50 Meter Lagen und die 4×50 Meter Freistil. Außerdem holte die männliche Nürtinger Staffel Gold über 4×50 Meter Lagen und Silber über 4×50 Meter Freistil.

421 Sportler aus 24 Vereinen vom Schwimmverband Württemberg und vom Bayerischen Schwimmverband schwammen am Wochenende auf der Ostalb um die Medaillen. Die TG war mit 29 Schwimmern am Start und räumte kräftig ab. Die Medaillen für die TG bei den Schwimmerinnen holten Alina Hoyler (Silber), Amrei Schäuble (Silber), Anna Fouqué (Gold und Bronze), Finja Stoll (Gold und zweimal Silber), Hannah Menthe (Bronze), Leonie Reise (Silber und Bronze), Vivien Reise (Gold und zweimal Bronze), Luzie Hemme (Bronze), Meike Czischek (dreimal Silber und dreimal Bronze) und Malgorzata Mazur (zweimal Silber und dreimal Bronze) sowie Leonard Wenzel (zweimal Silber), Manuel Stoll (zweimal Silber und Bronze), Matti Maiero (zweimal Silber und Bronze), Max Czech (Gold, zweimal Silber und Bronze), Nico Friemelt (Silber und Bronze), Philip Perego (zweimal Silber und Bronze) und Nico Hemmerich (fünfmal Gold, Silber und zweimal Bronze). Das komplette Ergebnis ist im Internet unter www.tgn-schwimmen.de zu finden. hem

Sport

Couragierter Auftritt beim Spitzenreiter

Handball: Nur 19 Tore kassiert, aber auch nur 16 selbst erzielt – Zweitliga-Frauen der TG Nürtingen verlieren in Zwickau knapp

Die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen mussten im Auswärtsspiel bei Tabellenführer Sachsen Zwickau wenig überraschend als Verlierer vom Feld. Dass die 16:19-Niederlage…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten