Anzeige

Sport

Königsschießen mit Hindernissen

28.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit besorgten Blicken zum Himmel unter dem vom Hagel durchlöcherten Dach des Schützenhauses fand das Königsschießen der Schützengilde Nürtingen statt. Zahlreiche Mitglieder hatten sich zu den Schießwettbewerben eingefunden, dazu kam ein ungewollter Parcours um die Regeneimer. Der erste Erfolg mit dem Kleinkaliber gelang Renate Weber mit dem Kronenschuss, Volker Baron zielte auf das Zepter und Lothar Thrandorf traf den Apfel. Roland Gneiting brachte den rechten Flügel zu Fall. Nach der Mittagspause fiel der linke Flügel durch Anton Kalab. Jetzt waren alle Mitglieder wieder dabei, um den Rumpf des Adlers zu treffen. Jungschütze Tim Baron entschied die „Jagd“ schnell für sich und wurde Schützenkönig. Parallel gewann nach einem Stechen um den besseren Teiler Roland Blumenthal den Fritz-Henzler-Gedächtnispokal vor Martin Zielonka und Otto Besemer. Die Geburtstagsscheibe von Hartmut Wagner ging an Elke Kalab, die Nürtinger Königsscheibe mit den wilden Männern nahm Karl-Heinz Unterleiter mit nach Hause. emb

Sport

Flattern beim großen Finale die Nerven?

Fußball-Relegation: Herausforderer TSV Oberensingen und der TSV Köngen kämpfen in Wernau um den letzten Landesliga-Platz

Die TSV Oberensingen will zurück in die Landesliga, nach 44 unendlich lang anmutenden Jahren in der fußballerischen Bedeutungslosigkeit. Der TSV Köngen möchte den Absturz in die…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten