Schwerpunkte

Sport

Knights verzichten auf erste Liga

31.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball, 2. Bundesliga Pro A

Die Basketballer der VfL Kirchheim Knights wollen zwar in den Play-offs für Schlagzeilen sorgen, verzichten aber bereits im Vorfeld auf den möglichen Aufstieg in die Bundesliga. Finanziell und logistisch könnten die Kirchheimer in der Eliteliga nicht mithalten. Zum letzten Saisonspiel erwarten die Ritter am Samstag (19.30 Uhr) den Tabellenfünften Paderborn.

Die Kirchheimer, die als Vizemeister der Zweiten Bundesliga Pro A in die Play-offs einziehen wollen, haben keine Lizenz für die Bundesliga beantragt. „Die BBL macht für uns keine Ausnahmen. Und wir können die strengen Rahmenbedingungen nicht erfüllen“, sagt Kirchheims Trainer Frenkie Ignjatovic. Mit 1800 Plätzen ist die Sporthalle Stadtmitte nicht bundesligatauglich. Auch finanziell ist dem Klub die Bundesliga eine Nummer zu groß. „Das ist alles sehr schade, denn sportlich könnten wir in der BBL mitspielen“, so der Kirchheimer Erfolgstrainer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Sport

Mission zur vollsten Zufriedenheit erfüllt

Fußball: In 25 starken Minuten vor der Halbzeit legt der FC Frickenhausen am Mittwochabend den Grundstein für den Einzug in die dritte des WFV-Pokals. Lediglich die zwei Verletzten trüben die Freude etwas beim 3:0 (2:0)-Erfolg über den Landesliga-Konkurrenten SV Waldhausen.

Ziel erreicht, oder: Mission erfüllt. Stephan…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten