Schwerpunkte

Sport

Kern schafft es aufs Treppchen

02.03.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Judo: Nürtingerin Dritte bei den Deutsche Einzelmeisterschaften der weiblichen U 18 in Herne

Mit dem Vorsatz, viel Erfahrung zu sammeln fuhr Sarina Kern vom JV Nürtingen zu ihren ersten Deutschen Meisterschaften nach Herne. In der Gewichtsklasse bis 40 Kilogramm hatte die JVNlerin die Qualifikation in der Altersklasse U 18 geschafft. Am Ende des Tages hatte Kern nicht nur genug Erfahrung gesammelt, sondern nach überzeugenden Auftritten auch Platz drei erkämpft.

Viel Lob gab’s für Sarina Kern auch vom Landestrainer. Foto: Privat
Viel Lob gab’s für Sarina Kern auch vom Landestrainer. Foto: Privat

Kern startete gegen Anneli Richter (ASAHI Spremberg, Brandenburg) ins Turnier. Mit einer Kombination O-goshi/ Tani-otoshi brachte sie ihre Gegnerin zu Fall und setzte sofort einen Haltegriff an, aus dem sich ihre Gegnerin nicht mehr befreien konnte. Im Folgekampf stand ihr mit Sarah Ischt (MTV 1862 Vorsfelde, Niedersachsen) eine routinierte Kämpferin gegenüber. Die letztjährige Vizemeisterin sicherte sich in diesem Jahr den Titel und sollte im Endeffekt eine zu hohe Hürde für die Nürtingerin darstellen. Dabei lag ein Überraschungssieg buchstäblich in deren Händen. Denn Kern hatte Ischt, nach einem etwas lässigen Wurfansatz, plötzlich im Würgegriff, konnte sie jedoch nicht zur Aufgabe zwingen. Im weiteren Fortgang der Begegnung setzte Ischt den nächsten Wurf mit aller Konsequenz an und ging als Siegerin von der Matte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Sport

Leichtathletik-Talente drohen abgehängt zu werden

Leichtathletik: Junge Talente können aufgrund fehlender Kaderzugehörigkeit nicht im gewohnten Umfang trainieren

Der Sport ist in Corona-Zeiten ungerecht geworden. So sieht es nicht nur Verbands- und VfB-Sprinttrainer Micky Corucle (Köngen). Auch Martin Moll, Vorsitzender des Leichtathletikkreises…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten