Schwerpunkte

Sport

Keine Euphorie

09.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

TSV Neckartailfingen

Große Zufriedenheit herrscht beim TSV Neckartailfingen. Alberto Guillen hat das Team in seinem ersten Halbjahr als Trainer auf Rang fünf geführt. Diese Leistung wollen die „Zackenbarsche“ nun bestätigen.

Drei Spieltage war die Saison alt, als der TSV Neckartailfingen durch einen 3:0-Sieg über den FC Rechberghausen die Tabellenspitze erklomm. Und auch wenn man den Platz an der Sonne nach nur zwei Wochen wieder abgeben musste, erinnert sich Neckartailfingens Spielleiter Thomas Knöll gerne zurück. „Das war ein sehr guter, ein überdurchschnittlicher Saisonstart“, sagt Knöll.

Später fiel der TSVN ins Tabellenmittelfeld zurück, bevor er wieder auf Rang fünf kletterte, auf dem er auch überwinterte. „Was unsere Platzierung und unseren Punktestand angeht, war das bisher die beste Leistung in den letzten Jahren unserer Bezirksliga-Geschichte“, kommentiert Knöll. „Und das, obwohl wir immer wieder Verletzungspech hatten und zeitweise auf acht Spieler verzichten mussten.“

Trotz der passablen Ausgangslage warnt der Spielleiter vor Euphorie. „Wir dürfen uns nicht zu sicher sein. Wenn wir nicht aufpassen, rutschen wir ganz schnell nach unten.“ Deshalb gelte es nun, die gezeigten Leistungen zu bestätigen. „Wenn wir auch am Ende auf Platz fünf stehen, war es eine gute Runde“, so Knöll. bb


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Sport

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten