Schwerpunkte

Sport

JVN gewinnt trotz 0:2-Final-Rückstand

26.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Judo: In Nürtingen ging die wegen der Corona-Pandemie ins Leben gerufene offene WJV-Liga über die Bühne.

Der Nürtinger Niklas Rempel gewann all seine Kämpfe. Foto: JVN
Der Nürtinger Niklas Rempel gewann all seine Kämpfe. Foto: JVN

Durch einen 3:2-Finalsieg über den TV Heitersheim hat sich Gastgeber JV Nürtingen den Gewinn der offenen WJV-Liga gesichert. Letztere wurde ins Leben gerufen, da mit Ausnahme der Bundesligarunde im Jahr 2021 aufgrund der Corona-Pandemie keine Mannschaftswettbewerbe stattfinden konnten. Für die offene WJV-Liga konnten sich alle Vereine des Badischen und Württembergischen Judoverbandes anmelden. Alle zehn teilnehmenden Vereinen und die Ligaleitung hatten sich außerdem darauf verständigt, lediglich einen Kampftag auszurichten und alle Vorrundenkämpfe und die Finalrunde auszukämpfen. Der JV Nürtingen präsentierte sich dabei bereits in der Vorrunde gut.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Sport

Zu Wieders Wiegenfeste nur das Beste

Handball, Sieben Tage nach der misslichen Niederlage gegen den HC Leipzig arbeitet Zweitligist TG Nürtingen sein Programm gegen den Tabellenletzten TV Aldekerk per 37:24 konzentriert und torhungrig ab. Die Gastgeberinnen wirken im Vergleich zum vorherigen Spiel deutlich fokussierter.

Eine großes Geburtstagsfest in…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten