Anzeige

Sport

Isik-Truppe enttäuscht

10.05.2010, Von Werner Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Verbandsliga: Frickenhausen muss sich mit 1:1 gegen den Tabellenletzten begnügen

Der FC Frickenhausen konnte gegen den Tabellenletzten SpVgg Au nicht an die Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Vor heimischer Kulisse reichte es für die Isik-Truppe in einer unterhaltsamen Partie nur zu einem 1:1-Unentschieden gegen den bereits seit Wochen feststehenden Absteiger.

Die Gastgeber waren dem Tabellenletzten zwar spielerisch um Längen voraus, aber dieses Manko glich der Ex-Oberligist durch viel Kampf und Leidenschaft aus. „Meine Mannschaft hat sich diesen Punktgewinn absolut verdient, denn wir hatten genauso viele klare Torchancen wie Frickenhausen“, freute sich der Auer Trainer Armin Bolkart über den Auftritt seiner Mannschaft. Überhaupt nicht zufrieden mit dem Ergebnis zeigte sich FCF-Coach Murat Isik: „Ich weiß nicht, wie der Leistungsabfall gegenüber dem 3:0-Erfolg vor 14 Tagen über Tabellenführer Bissingen zu erklären ist“, fragte sich Isik.

An der Aufstellung kann es eigentlich nicht gelegen haben, denn der FCF-Trainer schickte exakt die gleiche Startelf wie beim 0:0 am Mittwoch in Ludwigsburg auf den Rasen. Sein Gegenüber Bolkart musste hingegen experimentieren, nachdem in der letzten Partie bei der 0:5-Klatsche in Gärtringen Güven Güvenc und Patrick Hartmann die Rote Karte sahen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Sport

Konkurrenz belebt das Geschäft

Frauenhandball, Dritte Liga Süd: Aufsteiger Wolfschlugen hat sich qualitativ und quantitativ verstärkt und peilt den Klassenverbleib an

„Der Sprung in die Dritte Liga ist immens“, sagt Rouven Korreik. Der Handballtrainer des TSV Wolfschlugen weiß, dass auf den Aufsteiger in der neuen Spielklasse hohe…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten