Schwerpunkte

Sport

Isik hält den Ball weiterhin flach

24.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frickenhausens Trainer will gegen Hollenbach ein Zeichen setzen

Spätestens seit dem 4:2-Sieg in Ludwigsburg am vergangenen Wochenende ist klar: Fußball-Verbandsligist FC Frickenhausen kann im Titelrennen noch ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den hochgehandelten FSV Hollenbach gibt sich FCF-Trainer Murat Isik dennoch weiterhin äußerst zurückhaltend.

„Die Kirche bleibt im Dorf“, sagt Murat Isik. Der Trainer des FC Frickenhausen will von den Spekulationen bezüglich der Meisterschaft nichts wissen. „Fußball ist sehr schnelllebig“, holt Isik aus. Bestes Beispiel hierfür sei der kommende Gegner FSV Hollenbach. Nur zwei Pünktchen habe der Titelanwärter aus den letzten vier Spielen geholt, führt Isik weiter an. Die Begegnung in Frickenhausen wird für die Hollenbacher bei derzeit sieben Punkten Rückstand auf Spitzenreiter SV Bonlanden zum Schlüsselspiel. „Verlieren sie, sind sie weg vom Fenster“, weiß Isik. Seine Truppe würde bei einem Dreier hingegen wieder ganz dick im Rennen sein. „Ein Sieg wäre ein deutliches Zeichen“, so der Frickenhäuser Trainer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Sport