Schwerpunkte

Sport

In der Fremde nicht zu bremsen

16.11.2010 00:00, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Baden-Württemberg-Oberliga, Frauen: TG Nürtingen siegt 33:29 in Ottersweier

Trotz einiger Startschwierigkeiten in Halbzeit eins setzten sich die Handballerinnen der TG Nürtingen mit 33:29 gegen den Regionalliga-Absteiger TS Ottersweier durch. Damit bleibt die TG dem Spitzenreiter aus Pflugfelden auf den Fersen.

Die Vorzeichen waren alles andere als optimal: Nadine Hoffmann und Sarah Molner fallen für den Rest der Saison aus, Nadine Bosch wird erst im nächsten Jahr wieder angreifen können. Und Stephanie Wachtarz sowie Maria Teresa Mendolia konnten krankheitsbedingt zuletzt kaum bis gar nicht trainieren. Dementsprechend spiegelte sich auch eine gewisse Nervosität auf dem Spielfeld wider. Zwar gelang den Schützlingen von Trainer Wilfried Günther das 1:0, danach legten aber ein ums andere Mal die Gastgeber vor.

Die TS Ottersweier nutzte die ungewohnt unkonzentriert agierende Abwehr der TG gnadenlos aus. Vor allem über den Kreis kam die Turnerschaft immer wieder zu einfachen Toren. Selbst die Umstellung auf die sonst so aggressive Nürtinger 3:2:1-Abwehr zeigte nicht die erhoffte Wirkung. Dennoch hätten die „Neckartweets“ leicht in Führung gehen können, wenn zumindest im Angriff die Chancen konsequent ausgenutzt worden wären. So konnte der Tabellenzweite im Endeffekt aber froh sein, nur mit einem Tor Rückstand (16:17) in die Halbzeitpause zu gehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Sport

„Mister TTF Neckarhausen“

Ehrenamt: „So lange, so gerne, so gut“ – Siegfried Brenner hat den Klub geprägt, wie kein Zweiter – Jetzt will der Vorsitzende aufhören

„Siggi ist der Motor unseres Vereins“, sagt Martina Sautter über ihren langjährigen Vereins- und Vorstandskollegen Siegfried Brenner. „Siggi“, wie alle ihn nennen, war…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten