Schwerpunkte

Sport

Im Finale ist Endstation

25.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tennis: Ba-Wü-Jugendmeisterschaft

Bei den Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften der Tennisspieler in Pfullingen waren am Wochenende 21 Junioren und Juniorinnen aus dem Bezirk D zum Teil sehr erfolgreich am Start. Der Cheftrainer des Württembergischen Tennisbund (WTB), Michael Wennagel, lobte den Bezirk D (Esslingen, Göppingen, Reutlingen), „der seinen Heimvorteil gut wahrgenommen hat“.

Der TC Bernhausen stellte die meisten Akteure. Bei den Jüngsten, den Juniorinnen U11, gewann Mariella Thamm überlegen alle ihre Matches und wurde mit einem 6:0, 6:0 im Endspiel gegen Jana Stepanenko (TC Ehingen/Donau) Baden-Württembergische Meisterin. Ihr Bernhausener Vereinskamerad Laurin Jung schaffte es in der U11 ebenfalls ins Endspiel, war gegen Matti Barth (TC Cannstatt) beim 0:6, 1:6 aber ohne Chance. In der U12 erreichte Jakub Smrcka das Finale, unterlag jedoch Alex Bergomi mit 2:6, 1:6.

Vom TC Markwasen Reutlingen erreichte Laurent Julia Calac bei den U18-Junioren das Finale, das er knapp nach einem ausgeglichenen Match mit 4:6, 6:7 verlor. Lasse Pörtner vom TC Kirchheim, bei den Junioren U16 an Nummer eins gesetzt, musste im Halbfinale trotz gutem Match die Überlegenheit seines Gegners Amar Tahirovic (TSC Renningen) anerkennen und unterlag dem späteren Meister mit 2:6, 3:6. wk

Sport

Perfekter Start mit drittem Platz

Handball, 3. Liga Süd: Wolfschlügerinnen feiern im ersten Heimspiel den zweiten Saisonsieg

Die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen können auf einen gelungenen Heimauftakt zurückblicken. Nach einem verdienten 31:27-Erfolg gegen den HCD Gröbenzell sind sie Dritter der Dritten Liga Süd.

Vor leeren…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten