Anzeige

Sport

Im Endspurt doch noch zum Gruppensieg

30.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

TSV Wolfschlugen kantert den SV Reudern 6:0 nieder

Der TSV Wolfschlugen hatte gute Karten, zumindest als Gruppenzweiter weiterzukommen. Am Ende hatten die „Hexenbanner“ Lunte gerochen und zogen nach dem 6:0 gegen Reudern mit dem besseren Torverhältnis als Gruppensieger ins Achtelfinale ein. Die SGEH tat es gleich, sie ließ sich die 2:0-Führung nach 20 Minuten gegen Grafenberg nicht mehr aus den Händen nehmen.

Praktisch chancenlos auf das Weiterkommen waren Marsonia Frickenhausen und der TSV Linsenhofen, das Tälesduell endete 2:0 für den TSVL.

SV Reudern – TSV Wolfschlugen 0:6


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Sport

Reichlich Erfahrung aus Ungarn

Frauenhandball, Zweite Bundesliga: Nürtingens Neuzugang Sarolta Selmeci trifft zum zweiten Mal binnen acht Tagen auf einen Ex-Klub

Rein tabellarisch ist es ein Kellerduell. Vor dem dritten Saisonspiel morgen (19.30 Uhr) zwischen den noch punktlosen Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen und des SV…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten