Schwerpunkte

Sport

„Ich wollte ein Teil der Mannschaft sein“

12.05.2020 05:30, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ehrenamt: Harald Kustan ist vor 20 Jahren zur TSV Oberensingen gekommen und seither die gute Seele der Fußballabteilung

Wurzeln hat er in den Plätschwiesen noch nicht geschlagen, aber wirklich wundern würde das bei den Fußballern der TSV Oberensingen niemanden. Das TSVO-Sportgelände ist eine Art zweites Wohnzimmer für Harald Kustan. Jeder kennt ihn, jeder schätzt ihn. Vor 20 Jahren ist er zu den „Sandhasen“ gestoßen, als sein Sohn Uwe in der Jugend spielte – und längst die gute Seele der Abteilung geworden.

Harald Kustan bejubelt einen der vielen Aufstiege, die er mit den Fußballern der TSV Oberensingen feiern durfte. Foto: Guido Föll
Harald Kustan bejubelt einen der vielen Aufstiege, die er mit den Fußballern der TSV Oberensingen feiern durfte. Foto: Guido Föll

Jeder Verein kann sich glücklich schätzen, wenn er Menschen in seinen ehrenamtlichen Reihen hat, die sich für nichts zu schade sind. Die anpacken, wenn angepackt werden muss, die selbst sehen, wo es klemmt und nicht angebettelt werden müssen. Einer wie Harald Kustan, ein „Mädchen für alles“. Arbeitsdienste, Platz- und Sportgeländepflege, Platz streuen, Mannschaften betreuen, Jugendspiele pfeifen oder an der Linie mit Fahne und Stoppuhr bewaffnet seinen Mann stehen – der 67-Jährige ist immer mit großer Begeisterung mittendrin statt nur dabei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Sport