Schwerpunkte

Sport

Hoffen auf den Wettergott

27.07.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verregneter Sennerpokalauftakt gestern Abend beim TSV Altdorf – 1100 Zuschauer

Der Sennerpokal ist zurück beim TSV Altdorf. Und auch ein guter alter Bekannter hat sich gestern wieder auf den „Wasen“ verirrt. Denn ab dem zweiten Spiel fing es zu regnen an, was das Zeug hielt. Die meisten der gut 1100 Zuschauer fühlten sich zu Beginn der 51. Auflage an die Veranstaltungen vor zehn und gar 25 Jahren erinnert.

Der Blick der TSV-Verantwortlichen ging gestern nicht nur einmal voller Sorge gen Himmel. „Oje, schon wieder“, dachten sie dabei. Altdorf und Dauerregen, das scheint zusammenzugehören, flachsten die Zuschauer. „Ich hoffe nicht, dass das das Altdorfer Sennerpokalwetter wird“, sagte Matthias Bader etwas besorgt. Während der Erste Vorsitzende im Verpflegungszelt am alten Sportheim Rede und Antwort stand, goss es draußen in Kübeln. „Egal, wir sind trotzdem zufrieden“, ergänzte er kämpferisch.

Wegen des Niederschlags vorzeitig schlechte Stimmung aufkommen lassen, wäre das Letzte, was den TSVlern in den Sinn kommen würde. Schließlich sind sie spätestens seit den Sennerpokalturnieren der Jahre 1985 und 2000 für alles gerüstet. Und äußerst wettergewappnet. Vor 25 Jahren hatte es einen ähnlich verregneten Auftakt gegeben, vor zehn Jahren hatte es bis auf Dienstag immer geregnet. Die Hoffnung beruht nun darauf, dass dies im Jahr des 100-jährigen Bestehens nicht wieder so sein wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Sport

Die Platten werden weggeräumt

Tischtennis: Der baden-württembergische Verband folgt dem Beispiel von Handball und Fußball und unterbricht die Saison

Die Spieler müssen ihre Schläger weglegen: Nach den Populärsportarten Fußball und Handball wird auch im Tischtennis die Saison mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Das hat das…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten