Anzeige

Sport

Hiller sitzt fest im Sattel

05.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga: Köngen plant beim Gipfeltreffen den Coup

Der Tabellenzweite aus Köngen muss am Sonntag zum unangefochtenen Spitzenreiter SC Geislingen. Für die Truppe von Ralf Rueff ist es die große Gelegenheit, um den Fünf-Punkte-Rückstand zu verkürzen – und, um sich nicht vorerst aus dem Meisterschaftsrennen zu verabschieden.

Geislingen war in der Liga bisher das Maß der Dinge. 13 Spiele, 13 Siege lautet die imposante Bilanz des SC. Ralf Rueff will sich davon jedoch nicht allzu sehr beeindrucken lassen. „Eine unserer großen Stärken ist, dass wir an uns glauben und die Ruhe bewahren“, sagt der Köngener Trainer. „Geislingen gewinnt zwar gerade seine Spiele nicht überragend, aber es zählen nur die Punkte.“ Er weiß, dass es im Eybacher Tal gegen den mit landesligaerfahrenen Spielern gespickten Primus schwer wird. „Aber auch wir spielen eine sehr gute Runde, sind gut drauf und können immer zurückkommen“, so Rueff. Fehlen werden ihm Dennis Essert (Außenmeniskus) und Michael Scholz (Urlaub), hinter Stefan Wochingers Einsatz (dickes Knie) steht ein Fragezeichen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Sport

Remis im dramatischen Spitzenspiel

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen liegt meist zurück, muss nach dem Schlusspfiff aber noch das 29:29 hinnehmen

54 Minuten lang rannten die Handballer des TSV Wolfschlugen im Spitzenspiel der Württembergliga Süd einem Vorsprung hinterher, führten dann zwei Minuten vor Schluss beim 29:27 mit…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten