Schwerpunkte

Sport

„Hexenbanner“ fallen ab

08.03.2010 00:00, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württemberg-Liga Süd, Männer: Nach 21:24-Niederlage in Saulgau Relegation weit weg

Mit gemischten Gefühlen trat der TSV Wolfschlugen im Schneetreiben am Samstag die Reise nach Bad Saulgau an, gab es doch die Woche über einige Probleme zu lösen. Zum einen steckte der Punktverlust der Vorwoche noch in den Köpfen, zum anderen mussten Blessuren verarbeitet werden. Letztlich trat man mit einer 21:24-Niederlage die Heimreise an.

Wolfschlugens Coach musste auf seine langzeitverletzten Spieler verzichten. Kutschbach reiste zwar mit, aber kam nur zu einem Kurzeinsatz, weiter angeschlagen ist auch Lars Schwend. Zwar war die Abwehrleistung verbessert, dieses Mal lag die Ursache jedoch in einer druck- und ideenlosen Angriffsleistung mit vielen Ballverlusten. Zur Normalform, die gegen die Saulgauer wohl schon gereicht hätte, fehlt der Wolfschlugener Mannschaft derzeit einiges. Auch die Chancenverwertung war miserabel und erneut wurden drei Siebenmeter vergeben. Auch scheiterte man mit einigen freien Würfen am guten Keeper Armin Greiner vom Heimteam.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Sport

Die Platten werden weggeräumt

Tischtennis: Der baden-württembergische Verband folgt dem Beispiel von Handball und Fußball und unterbricht die Saison

Die Spieler müssen ihre Schläger weglegen: Nach den Populärsportarten Fußball und Handball wird auch im Tischtennis die Saison mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Das hat das…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten