Schwerpunkte

Sport

Henzler Siebter in Le Mans

26.06.2013 00:00, Von Eberhard Strähle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Motorsport: Trotz eines tödlichen Unfalls ging das Rennen weiter

Beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans konnte der Porsche-Werksfahrer Wolf Henzler aus Zizishausen nicht den gewünschten Klassensieg einfahren. Zusammen mit seinen französischen Partnern Pascal Gibon und Patrice Milesi beendete der Schwabe im Porsche 911 des Matmut-Teams das Rennen auf dem siebten Platz in der Klasse GTE-AM.

Es war wieder eine Herausforderung für den Porsche-Werksfahrer. Das legendäre 24-Stunden-Rennen zählte mit doppelter Punkte-Ausbeute zur diesjährigen WEC, der World Endurance Challenge. Für Wolf Henzler, der in diesem Jahr zwei Amateurrennfahrer des Porsche-Kundenteams Matmut mit seiner großen Langstreckenerfahrung unterstützte, begann das Unternehmen Le Mans schon am Montag vor dem Rennen. Präsent sein von Anfang an – so lautete die Devise für alle Piloten. Besprechungen, Fototermine, Trainingsläufe bei Tag und Nacht sowie ein Qualifying für die Startaufstellung wurden absolviert. Die 24 Stunden haben eigenen Gesetze.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Sport

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten