Sport

Helfen für einen guten Zweck

19.03.2020 05:30, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch die Sportler aus der Region setzen sich für ihre Mitmenschen ein, doch nicht alle sind von der Art und Weise überzeugt

Hilfe in schwierigen Zeiten für Menschen, die es nötig haben, ist eine gute Sache, da sind sich angesichts der Corona-Krise alle einig. Auch viele Sportler aus der Region wollen diesbezüglich nicht nachstehen und haben sich bereit erklärt, beispielsweise Einkäufe für Mitmenschen zu tätigen, die dies nicht mehr selbst bewerkstelligen können. Das Thema wird aber nicht von allen ohne Weiteres gutgeheißen, denn es birgt natürlich Gefahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 10% des Artikels.

Es fehlen 90%



Sport

„Von ihr werden wir noch viel hören“

Fußball: Die Nürtingerin Amelie Woelki hat den Sprung in die Zweite Frauen-Bundesliga gewagt und spielt jetzt für den 1. FFC Turbine Potsdam II

Nicht nur Jungs träumen von der Bundesliga. Auch Mädchen wie Amelie Woelki. Die junge Nürtingerin schickt sich grade an, die Fußballwelt zu erobern. Die…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten