Schwerpunkte

Sport

Harthausen verpasst Platz zwei

24.04.2009 00:00, Von Klaus Schorr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch Neckarhausen versäumt Befreiungsschlag – Weilheim souverän

Während Spitzenreiter Weilheim weiter einsam seine Kreise zieht und auch gestern beim 3:0 gegen Jesingens Bezirksligareserve kaum in Gefahr geriet, geht der Kampf um Platz zwei und die Relegation weiter. Der spielfreie Tabellenzweite TV Unterboihingen kann sich als Sieger des gestrigen Abends fühlen, denn Harthausen verpasste den Sprung auf Platz zwei durch eine 1:3-Niederlage gegen den immer stärker werdenden TV Neidlingen, der nun selbst wieder im Relegationsrennen ist.

Ebenfalls mit 1:3 unterlag der TB Neckarhausen gegen den AC Catania Kirchheim und versäumte es, sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen.

TB Neckarhausen – Catania Kirchheim 1:3

„Wenn du die Seuche hast, verlierst du eben solche Spiele“, so der lapidare Kommentar von Neckarhausens Vorsitzendem Gerhard Brodbeck nach der Partie. Hatten seine Schützlinge das frühe 0:1 (2.) der Gäste durch Franco Imbrogno Sánchez noch gut weggesteckt und auf Pass von Timo Brenner durch Fabian Lingner gar den Ausgleich markiert (23.), so lagen sie zehn Minuten später durch ein unglückliches Eigentor Florian Horns (33.) wieder hinten. Chancen zuhauf für den TBN dann im zweiten Durchgang, doch Catanias Spielertrainer Cesare D’Agostino schloss einen Konter erfolgreich ab (63.) und traf den TBN mitten ins Herz.

TSV Harthausen – TV Neidlingen 1:3


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Sport

Der beste Gegner, das einfachste Spiel

Frauenhandball: TG Nürtingen gastiert morgen beim zuletzt zehnmal siegreichen Zweitliga-Tabellenführer BSV Sachsen Zwickau

Keine Frage, die Trauben hängen hoch. Dennoch spricht Simon Hablizel vom einfachsten Spiel, das da morgen (17 Uhr) für ihn und seine Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen ansteht.…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten