Schwerpunkte

Sport

Hartenstein: Dreier muss her

10.09.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A 1: Teams noch auf Positionssuche

Nach drei Spieltagen liegen alle süd- lich des Neckarknies beheimateten Teams in der unteren Hälfte der Tabelle. Dabei wollte man sowohl in Köngen als auch in Wendlingen alles tun, um nicht wieder in den Abstiegsstrudel zu geraten.

Am heutigen Nachholspieltag (Anpfiff 19 Uhr) soll die Wende zum Besseren gelingen. Denn wie Wendlingens Trainer Matthias Schwarz richtig erkannt hat, könnte ein Sieg gegen den FV Plochingen einen gewaltigen Sprung nach oben zeitigen. Doch ganz so einfach wird’s nicht werden, auch wenn der TSVW auf eigenem Platz spielt. Matthias Schwarz: „Wir wissen nach einem guten und einem schlechten Auftritt noch nicht, wo wir eigentlich stehen.“ Deshalb setzt der TSVW-Coach am Donnerstag, wie schon beim 3:2 gegen Denkendorf, wieder auf den Nachwuchs: „Wir beginnen mit fünf jungen Spielern, die in der vergangenen Saison noch in der A-Jugend zugange waren.“

Um einiges schwerer hat es Stephan Hartenstein mit der zweiten Mannschaft des TSV Köngen. Viele Verletzte und Personalsorgen in der Ersten zwangen den TSVK II- Übungsleiter von Anfang an zu Kompromissen: „Wir spielen seit Rundenbeginn mit mehreren A-Jugendlichen.“ Mit eher mäßigem Erfolg, wie der vorletzte Tabellenplatz nahelegt. Doch den kommenden Gegner TSV Baltmannsweiler hat man im Pokal bereits besiegt, weshalb Hartensteins Devise eindeutig ist: „Der erste Dreier muss her.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Sport

Es besteht Redebedarf

Frauenhandball: Nach der Freistellung von Trainerin Fridrikas stehen beim Zweitligisten TG Nürtingen weitere Zukunftsfragen an

Je heftiger der Sturm, desto länger dauert es, bis wieder Ruhe einkehrt. Letzteres erhoffen sie sich bei der TG Nürtingen nach dem Rausschmiss ihrer Zweitliga-Frauen-Trainerin…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten