Schwerpunkte

Sport

Handball-Württemberg-Liga Süd

02.11.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württemberg-Liga Süd

Der TSV Wolfschlugen erwartet am Samstag den TSV Grabenstetten

Der Papierform nach steht der TSV Wolfschlugen am morgigen Samstag um 20 Uhr vor einer lösbaren Heimaufgabe, denn am Filderrand stellt sich Schlusslicht TSV Grabenstetten vor. Bereits um 18 Uhr erwartet die dritte Herrenmannschaft den VfL Kirchheim. Am Sonntag findet ab 10 Uhr das Minispielfest der Jugendabteilung statt.

Der TSV Wolfschlugen genießt morgen Abend erneut Heimrecht, wenn um 20 Uhr der TSV Grabenstetten im Herdhau aufläuft. Das Team von Trainer Siegbert Anhorn hat bisher zwar gut gespielt, aber erst am letzten Spieltag gegen den TSV Owen einen überzeugenden Sieg gelandet. Gerade das macht die Sache aber gefährlich. Zwar sind die Älbler in Wolfschlugen nur Außenseiter, aber sie haben nun, nachdem der Knoten geplatzt ist, neues Selbstvertrauen getankt.

Ganz stark bei den Gästen waren zuletzt Torhüter Rehm sowie Ladner und Bodechtel als überragende Torschützen. Grabenstetten spielt einen schnellen Handball mit viel Risiko, dies wird sicher auch in Wolfschlugen so sein. Der Trainer muss wohl weiter auf Rüggen und Brändle verzichten, dafür kreuzt mit Markus Goller ein bekannter Trainingsgast der Hexenbanner auf. Unterschätzen darf man den TSV Grabenstetten niemals, denn die Kampfkraft zeichnete den Gast von der Schwäbischen Alb schon immer aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Sport